So verlängert die Telomerase das Leben

Enzyme sind Stoffe, die im menschlichen Körper bestimmte Reaktionen durchführen. Eines dieser Enzyme heißt Telomerase und hat die Aufgabe, das Telomer zu verlängern.

Telomere sind die Enden der DNA, in denen keine vernünftigen Informationen gespeichert werden. Bei der Zellteilung fällt immer ein Stück DNA weg. Irgendwann verkürzen sich die Enden der DNA so weit, dass die Zelle nicht mehr lebensfähig ist. Allerdings gibt es eine Möglichkeit, diese Zellen zu verlängern. Diese Aufgabe übernimmt das Enzym Telomerase. Bei diesem Enzym handelt es sich um eine sogenannte Reverse Transkriptase. Diese hat (ähnlich wie die Polymerase bei der DNA Verdoppelung) die Aufgabe, einen DNA Strang zu erstellen. Allerdings wird hier als Vorlage nicht eine andere DNA genommen sondern eine RNA. Die RNA unterscheidet sich von der DNA lediglich durch den Zucker (Desoxyribose wird durch Ribose ersetzt) und durch eine Base (das Thymin der DNA wird durch Uracil ersetzt). Die Vorlage dazu bringt die Telomerase schon mit.

Die Telomerase wird vor allen Dingen in Stammzellen gefunden, denn diese müssen sich oft und häufig teilen und hier ist es nötig, dass das Telomer immer wieder verlängert wird.

Die Telomerase gibt es übrigens auch in Pflanzen. So beinhalten zum Beispiel die Wurzeln von Traganat (Astralagus) sehr viel Telomerase. Es ist auch möglich, dieses zu isolieren. Darüber hinaus wird versucht, diesen Stoff in Zellen einzuschleusen um damit den Alterungsprozess zu verlangsamen. Wenn Zellen länger leben, dann führt das letztendlich natürlich auch zu einem längeren Leben des Menschen.

Die Lebenserwartung eines Mannes liegt etwas bei 78 Jahren. Frauen leben fünf Jahre länger. Die maximale Lebenserwartung beträgt 120 Jahre. Dieser Wert wird im Augenblick nur in ganz wenigen Ausnahmefällen erreicht. Wenn es allerdings gelingt, die Erkenntnisse über das Enzym Telomerase und ihre Wirkung auf die Telomere umzusetzen, dann wird es in Zukunft immer mehr Menschen geben, die dieses biblische Alter bei guter Gesundheit erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.